Ablauf

Gerne können Sie uns telefonisch während der Sprechzeiten kontaktieren, um einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch zu vereinbaren. Im Rahmen dieses Erstgesprächs kann abgeklärt werden, ob eine krankheitswertige psychische Erkrankung besteht und eine verhaltenstherapeutisch oder tiefenpsychologisch fundierte Therapie für Ihre individuelle Situation hilfreich ist. Des Weiteren erfahren Sie mehr über die Rahmenbedingungen einer Psychotherapie und unsere jeweilige Arbeitsweise.

Es ist möglich, in bis zu vier weiteren sogenannten probatorischen Sitzungen eine vertiefende diagnostische Abklärung vorzunehmen, Ihre Biografie gemeinsam näher zu betrachten, um den Hintergrund Ihrer Lebensgeschichte umfassend zu verstehen, Ihre persönlichen Ziele, Erwartungen, Wünsche und Ängste im Hinblick auf eine Therapie zu besprechen und einen Behandlungsplan zu entwerfen, bevor der Antrag auf Psychotherapie bei Ihrer Krankenkasse gestellt wird. Natürlich können Sie diesen Rahmen auch nutzen, um zu prüfen, ob Sie sich gegenüber Ihrer Psychotherapeutin öffnen und sich auf ein Arbeitsbündnis einlassen können.

Die Dauer einer Therapie richtet sich dabei u.a. nach der Schwere der Problematik sowie dem jeweiligen Therapieverfahren. Über den genauen Ablauf des Antragsverfahrens informieren wir Sie gern während der ersten Sitzungen.

Im Verlauf der Therapie werden wir regelmäßig Ihre Entwicklung reflektieren, um die Behandlungsziele und -techniken ggf. anzupassen. Miteinander werden wir entscheiden, zu welchem Zeitpunkt die Therapie beendet werden soll.

Kosten

Grundsätzlich bieten wir gesetzlich Versicherten, Privatversicherten und Beihilfeberechtigten sowie Selbstzahlern eine Behandlung an.

Die Kosten werden bei gesetzlich Versicherten im Falle einer behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankung in der Regel durch Ihre Krankenkasse übernommen. Wir benötigen dann lediglich Ihre Versichertenkarte.

Für Privatversicherte und Beihilfeberechtigte bestehen bezüglich der Kostenerstattung je nach Versicherung unterschiedliche Konditionen. Bitte informieren Sie sich daher vor unserem Erstgespräch bei Ihrer Krankenkasse über Ihre konkreten Vertragsbedingungen.

Sollten Sie ohne eine behandlungsbedürftige psychische Erkrankung Unterstützung durch uns wünschen, sind die Kosten hierfür durch Sie selbst zu tragen (Selbstzahler). Für nähere Informationen können Sie uns gern kontaktieren.
Unsere Honorare richten sich dabei nach der Gebührenordnung für Psychologische bzw. Ärztliche Psychotherapeuten (GOP/GOÄ).